Zum Hauptinhalt springen

Wir für Niendorf

"Wir für Niendorf" ist eine Stadtteilinitiative, in der sich über 200 Ehrenamtliche für Frauen, Männer und Kinder in den Niendorfer Flüchtlingsunterkünften engagieren und sie in Niendorf willkommen heißen. Ein Runder Tisch aus Kirchen und Moschee, Parteien und Verbänden koordiniert das ehrenamtliche Engagement im Stadtteil.

Alle ehrenamtlichen Angebote:

In Niendorf sind seit März 2015 verschiedene Standorte entstanden, in denen Flüchtlinge aus unterschiedlichsten Herkunftsländern leben. Um diese Frauen, Kinder und Männer zu begleiten und zu unterstützen und sie willkommen zu heißen, engagieren sich über 200 Ehrenamtliche im Stadtteil in der Initiative „Wir für Niendorf“. Ein Runder Tisch aus Kirchen und Moschee, Parteien und Verbänden koordiniert das ehrenamtliche Engagement im Stadtteil.

Die Angebote sind breit gestreut von Ausflügen über Begleitung, Cafébetrieb, Deutschunterricht, Fahrradwerkstatt, Kinderaktivitäten, Teemobil, Unterstützung bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen bis hin zur Wohnungssuche und Organisation eines Welcome-Dinner. Überall werden weitere Ehrenamtliche benötigt. Besonders im Bereich der Sportangebote freut sich die Initiative über Unterstützung.  

Aktueller Bedarf: Unterstützung beim Deutschsprechen, bei Wohnungssuche, Jobsuche, Praktikumssuche!

Wer sich gerne in der Flüchtlingsarbeit bei "Wir für Niendorf" engagieren möchte, ist herzlich zu einem Infoabend eingeladen. Der nächste Informationsabend steht noch nicht fest. Er findet in der Alten Schule, Tibarg 34, 22459 Hamburg, statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. "Wir für Niendorf" wird auf der Informationsveranstaltung die aktuelle Arbeit vorstellen. Interessierte können mit den  KoordinatorInnen der einzelnen Arbeitsbereiche direkt ins Gespräch kommen.

Für alle, die mal "schnuppern" wollen, ist das "Café Mittenmang" ein guter Ort geworden: Die Adresse ist ebenfalls ALTE SCHULE am Tibarg 34,  derzeit geöffnet jeden Mittwoch, Donnerstag und Samstag, jeweils am Nachmittag.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, können Sie sich auch gerne bei uns in der Freiwilligenagentur melden.

In Niendorf sind seit März 2015 verschiedene Standorte entstanden, in denen Flüchtlinge aus unterschiedlichsten Herkunftsländern leben. Um diese Frauen, Kinder und Männer zu begleiten und zu unterstützen und sie willkommen zu heißen, engagieren sich über 200 Ehrenamtliche im Stadtteil in der Initiative „Wir für Niendorf“. Ein Runder Tisch aus Kirchen und Moschee, Parteien und Verbänden koordiniert das ehrenamtliche Engagement im Stadtteil.

Das neue Café Mittenmang ist an jedem Samstagnachmittag (15 - 20 Uhr), Mittwochnachmittag und Donnerstagnachmittag (15 - 19 Uhr) geöffnet. Weitere Nachmittage sollen hinzukommen. Ehrenamtliche Unterstützung ist vielfältig möglich: Vorbereitung der Kaffee-/Teetafel, gemeinsame Spiele veranstalten, Unterhaltung, Deutsch lernen.

Aktueller Bedarf:

- Frauenfrühstück, freitagsvormittags ab 10 Uhr,

- Kochen, freitagsnachmittags ab 17 Uhr, (14-tägig),

-  Angebote zum Deutschlernen.

Wer sich gerne in der Flüchtlingsarbeit bei "Wir für Niendorf" engagieren möchte, ist herzlich zu einem Infoabend eingeladen. Der nächste Informationsabend steht noch nicht fest. Er findet in der Alten Schule, Tibarg 34, 22459 Hamburg, statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. "Wir für Niendorf" wird auf der Informationsveranstaltung die aktuelle Arbeit vorstellen. Interessierte können mit den  KoordinatorInnen der einzelnen Arbeitsbereiche direkt ins Gespräch kommen.

Für alle, die mal "schnuppern" wollen, ist das "Café Mittenmang" ein guter Ort geworden: Die Adresse ist ebenfalls ALTE SCHULE am Tibarg 34,  derzeit geöffnet jeden Samstagnachmittag und Mittwochnachmittag.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, können Sie sich auch gerne bei uns in der Freiwilligenagentur melden.

In Niendorf sind seit März 2015 verschiedene Standorte entstanden, in denen Flüchtlinge aus unterschiedlichsten Herkunftsländern leben. Um diese Frauen, Kinder und Männer zu begleiten und zu unterstützen und sie willkommen zu heißen, engagieren sich über 200 Ehrenamtliche im Stadtteil in der Initiative „Wir für Niendorf“. Ein Runder Tisch aus Kirchen und Moschee, Parteien und Verbänden koordiniert das ehrenamtliche Engagement im Stadtteil.

Aktuell werden Freiwillige gesucht, die Flüchtlinge beim Deutschlernen unterstützen.

Wer sich gerne in der Flüchtlingsarbeit bei "Wir für Niendorf" engagieren möchte, ist herzlich zu einem Infoabend eingeladen. Der nächste Informationsabend steht noch nicht fest. Er findet in der Alten Schule, Tibarg 34, 22459 Hamburg, statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. "Wir für Niendorf" wird auf der Informationsveranstaltung die aktuelle Arbeit vorstellen. Interessierte können mit den  KoordinatorInnen der einzelnen Arbeitsbereiche direkt ins Gespräch kommen.

Für alle, die mal "schnuppern" wollen, ist das "Café Mittenmang" ein guter Ort geworden: Die Adresse ist ebenfalls ALTE SCHULE am Tibarg 34,  derzeit geöffnet jeden Samstagnachmittag und Mittwochnachmittag.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, können Sie sich auch gerne bei uns in der Freiwilligenagentur melden.

Details zur Einrichtung

Beschreibung:

"Wir für Niendorf" ist eine Stadtteilinitiative, in der sich über 200 Ehrenamtliche für Frauen, Männer und Kinder in den Niendorfer Flüchtlingsunterkünften engagieren und sie in Niendorf willkommen heißen. Ein Runder Tisch aus Kirchen und Moschee, Parteien und Verbänden koordiniert das ehrenamtliche Engagement im Stadtteil.

Kontakt

Adresse:

Wir für Niendorf

Niendorfer Marktplatz 3a

22459 Hamburg

Tel.: 581171

E-Mail schreiben

zur Homepage