Zum Hauptinhalt springen

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

<p>Diakonie ist Dienst für Menschen</p><div><p>Wir sind einer der anerkannten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege mit Sitz in Berlin. Wir sind an die Ordnung der beteiligten Kirchen gebunden. Unsere Aufgabe ist die Hilfe für Menschen in körperlicher, seelischer und sozialer Not. Der Dachverband vertritt ca. 437 rechtlich selbstständige Träger diakonischer Arbeit aus dem Raum der Evangelischen Landeskirche und der Freikirchen mit deren Interessen innerhalb der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege u a. gegenüber Ministerien, Senatsdienststellen, Kostenträgern, Kommunen und Interessenverbänden.</p></div>

Details zur Einrichtung

Beschreibung:

Diakonie ist Dienst für Menschen

Wir sind einer der anerkannten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege mit Sitz in Berlin. Wir sind an die Ordnung der beteiligten Kirchen gebunden. Unsere Aufgabe ist die Hilfe für Menschen in körperlicher, seelischer und sozialer Not. Der Dachverband vertritt ca. 437 rechtlich selbstständige Träger diakonischer Arbeit aus dem Raum der Evangelischen Landeskirche und der Freikirchen mit deren Interessen innerhalb der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege u a. gegenüber Ministerien, Senatsdienststellen, Kostenträgern, Kommunen und Interessenverbänden.

Kontakt

Adresse:

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

22145 Hamburg

E-Mail schreiben

zur Homepage

Alle ehrenamtlichen Angebote:

Unser 1:1-Projekt sucht weitere ehrenamtliche PATEN in vielen Stadtteilen Hamburgs für Schüler und junge Erwachsene (auch unbegleitete Flüchtlinge) ab der 8. Klasse bis zum Berufseinstieg. Sie unterstützen in den letzten Schuljahren individuell einen jungen Menschen bei seinem Schulabschluss, der Berufsorientierung und/ oder der Berufsausbildungszeit und helfen, langfristig tragfähige Ausbildungsverhältnisse vorzubereiten und zu begleiten.
Um Pate zu sein, ist es wichtig, dem jungen Menschen mit Empathie, Interesse und Toleranz zu begegnen. Durch Ihr verständnisvolles und strukturiertes Verhalten helfen Sie, Fähigkeiten sichtbar zu machen, kleine Ziele zu setzen und auch kleine Erfolge angemessen zu würdigen sowie soziale Kompetenzen des Jugendlichen zu entwickeln und zu fördern. Gerade die Begleitung der Jugendlichen während der Ausbildung ermutigt viele Betriebe zur zusätzlichen Ausbildungstätigkeit.

Eine PATENSCHAFT sollte mindestens 1 Jahr andauern. Natürlich können auch längere Zeiten bei gemeinsamem Interesse miteiander abgesprochen werden. Die Freiwilligen (18+) sollten über eigene Berufserfahrung verfügen, Empathie für Jugendliche haben und Toleranz und Durchhaltevermögen mitbringen. Für diese Aufgabe ist ein erweitertes Führungszeugnis notwendig.

Zeitlicher Rahmen: 2-3 Stunden/Woche, mind., 1 Jahr, nach Absprache.